ÖFFENTLICH BESTELLTE UND VEREIDIGTE SACHVERSTÄNDIGE FÜR BEWERTUNG VON BEBAUTEN UND UNBEBAUTEN GRUNDSTÜCKEN

Umsiedlung Keyenberg, Kuckum, Unterwestrich, Oberwestrich, Berverath

Seit April 2016 können Wertgutachten zur Bemessung der Umsiedlungsentschädigung in Auftrag gegeben werden.

Jeder Sachverständige der für die Bewertung von Immobilien öffentlich bestellt und vereidigt ist kann beauftragt werden.

Seitens RWE wird eine Liste von Sachverständigen vorgelegt, mit denen RWE einen Rahmenvertrag bezüglich der Honorierung abgeschlossen hat. Bei Auswahl eines auf dieser Liste stehenden Sachverständigen rechnet der Sachverständige direkt mit RWE zu den Bedingungen des Rahmenvertrages ab. Bei privater Beauftragung übernimmt RWE die Kosten in Höhe des im Rahmenvertrag vereinbarten Honorars.

Alle Gutachten müssen die in einem Handlungsleitfaden dargestellten Anforderungen erfüllen.

Anders als in den Umsiedlungen von Borschemich, Immerath und Lützerath gehören jetzt auch die Beschaffung oder Erstellung von Zeichnungen, sowie die Erstellung der Baubeschreibung, der erforderlichen Berechnungen und die Aufnahme von Fotos zu den Aufgaben der Sachverständigen.

Ich habe entschieden, den angebotenen Rahmenvertrag nicht anzunehmen und Gutachten zur Bemessung der Umsiedlungsentschädigung nur im Fall einer privaten Beauftragung zu erstellen.

In Zusammenarbeit mit umsiedlungserfahrenen Architektenkollegen wird im Auftragsfall eine routinierte Abwicklung von der Bestandserfassung bis zur bewährt sorgfältigen Bewertung mit ausführlicher und nachvollziehbarer schriftlicher Erläuterung zugesagt.

Noch Fragen – ich freue mich auf Ihren Anruf.